Sie befinden sich hier:

Kneippanwendungen

Wer nicht jeden Tag etwas für seine Gesundheit aufbringt, muss eines Tages sehr viel Zeit für die Krankheit opfern."

 (Sebastian Kneipp, 17.05.1821 - 17.06.1897 deutscher Pfarrer und Hydrotherapeut)

Das Gesundheitskonzept von Sebastian Kneipp

In unserem Kindergarten arbeiten wir unter anderem auch mit dem
Kneippschen 5 - Säulen - Gesundheitskonzept.


Das bedeutet für unsere Kinder im Kindergarten:


Wir...


... praktizieren das Wassertreten (wirken entspannend)


 

... machen erfrischende und belebende Armbäder

 

... machen Kniegüsse

... Laufen durch Schnee (im Winter) und Tau (im Sommer)

 

... besuchen die Sauna (von Oktober bis März)

 


... veranstalten im Winter nach längeren Spaziergängen und Wanderungen eine Teestunde (dauert nicht eine ganze Stunde)
... verwenden Kräuter, Obst und Gemüse aus dem Wald, der Umgebung und unseren Hochbeeten


...stellen gemeinsam Salate, Dips, Pesto, Säfte, Marmeladen, Kuchen, Obstbreie, Teebeutelchen, Duftsäckchen etc. her

 

... regelmäßig machen wir "Gesundes Frühstück"

 

...Wir schaffen Bewegungsräume - und angebote

... ebenso ermöglichen wir den Ausgleich für Entspannungen durch Massagen, Phantasiegeschichten u.a.

 

Ergänzend kommt regelmäßig die Zahnarztschwester zu uns in den Kindergarten. Sie erklärt den Kindern das richtige Zähneputzen, spielt thematische Spiele mit ihnen und übt mit den Kindern und Waschbär "Willi" das Zähneputzen nach "KAI" (Kauflächen, Außenflächen, Innenflächen).