Sie befinden sich hier:
| TSA | Kindertagesstätten | Kitas in Jena | Wogau | Rolle der pädagogischen Fachkraft

Die Rolle der pädagogischen Fachkraft

 

Wir pädagogischen Fachkräfte verstehen uns als Vorbild und als zuverlässiger Wegbegleiter sowie Dialogpartner für die Kinder.

 

 

Wir geben den KIndern Struktur und bieten Sicherheit, Schutz und Geborgenheit. Wir achten auf gegenseitige Wertschätzung und auf eine vertrauensvolle Atmosphäre, in welcher sich die Kinder ohne Druck und Stress wahrnehmungsoffen auf ihre Entwicklungs- und Bildungsprozesse einlassen können. Dabei geben wir dem Kind Impulse und Unterstützung, genügend Freiraum und befähigen es, Dinge selbst zu erkunden, auszuprobieren und eigene Erfahrungen zu sammeln. Die Selbstständigkeit sowie das Selbstbewusstsein der Kinder werden dadurch angeregt. Dies erfordert jedoch Vertrauen in die Kinder und setzt manchmal das Abwarten und nicht das sofortige Einschreiten der Pädagog*innen voraus. Nur in einer Atmosphäre des Vertrauens und des Respekts kann die Persönlichkeit eines Kindes wachsen und reifen. Das Kind muss spüren, dass wir an es glauben und ihm zutrauen, schon viele Dinge selbst und selbstständig zu tun.

Das Spiel sehen wir als die wichtigste Tätigkeit des Kindes. Unsere gezielten Beobachtungen der Kinder beim freien Spiel und im gesamten Tagesverlauf geben uns viele Hinweise auf ihre kindlichen Interessen und Bedürfnisse. Die Kinder bekommen vielfältige Impulse, damit sie ihre Interessen, Fähigkeiten und Stärken ausbauen können und wir stellen Ressourcen für die Aktivitäten der Kinder bereit und begleiten sie aktiv bei ihren „Forschungsprozessen“. Dabei akzeptieren wir die Einzigartigkeit der Kinder und berücksichtigen ihr individuelles Entwicklungstempo. Durch unsere offene und kommunikative Haltung den Kindern gegenüber begreifen wir Fachkräfte uns als Entwicklungsbegleiter, die dem Kind Beziehungsangebote, Dialogangebote, Handlungsimpulse sowie Geborgenheit und Sicherheit geben. Wir sind Lehrende und Lernende zugleich und unterstützen die Kinder beim Suchen von Antworten auf ihre Fragen.

"Zurückhaltung" und eine Begrenzung des Einschreitens sind somit markant für die Grundhaltung der pädagogischen Fachkraft bei uns im Kindergarten, um den Weg für die freie Entwicklung der Persönlichkeit des Kindes zu ebnen.

Die pädagogische Fachkraft kommuniziert und reflektiert im Team die Erfahrungen in der Arbeit mit den Kindern und ist Beratungspartner für die Eltern.